10 Fragen für HühnerhalterInnen

Im Folgenden haben wir 10 Fragen aufgelistet, welche du für dich selbst vor der Anschaffung von eigenen Hühnern im Garten unbedingt bedenken solltest. Ein Huhn ist nunmal kein Ding, das jeden Tag Eier produziert und fertig, sondern ein Lebewesen, das Zeit und Engagement von dir erfordert.

1. Gibt es irgendwelche rechtlichen Probleme bei der Haltung von Hühnern?

Grundsätzlich musst du nicht allzu viel beachten, wenn du eine kleine Anzahl eigener Hühnern in deinem Garten halten möchtest. Trotzdem solltest du vor allem für eine gute Nachbarschaft mit den Personen sprechen, die es betreffen könnte, wenn der Hahn am Morgen kräht. Damit kannst du später viele Probleme und Rechtsstreitigkeiten vermeiden. Wichtig zu erwähnen ist auch noch, dass du deine Tiere in Deutschland beim zuständigen Amt melden musst. Für alle rechtlichen Fragen haben wir hier eine eigene Seite zu rechtlichen Fragen bei der Hühnerhaltung erstellt.

2. Habe ich genug Zeit um mich um die Hühner zu kümmern?

Auch wenn Hühner weniger Zeit beanspruchen als manche andere Tiere, brauchen sie trotzdem Fürsorge und werden deine Zeit beanspruchen. Du musst sie zumindest einmal am Tag besuchen, sie füttern, das Wasser auffüllen und für ihre Sicherheit in der Nacht sorgen, damit sie nicht ihren Feinden zum Opfer fallen. Sei dir also bewusst, dass die Hühner in deinem Garten keine lebenden Eier-Maschinen sind, sondern Tiere, die dich brauchen.

3. Was tue ich, wenn ich auf Urlaub fahren möchte?

Beantworte diese Frage auf jeden Fall bevor du dir Tiere in den Garten holst. Wie auch bei anderen Haustieren musst du dich um eine ordentliche Verpflegung deiner Tiere kümmern, wenn du weg fährst. Deine Hühner brauchen Futter und Wasser und jemand sollte täglich nachsehen, ob alles in Ordnung ist…Auch wenn du nur ein paar Nächte weg bist! Ein Tipp: Nachbarn übernehmen diese Arbeit oftmals sehr gerne im Austausch gegen täglich frische Eier für das Frühstück! 😉

4. Wie viel wird es mich kosten?

Ein solider und wetterbeständiger Hühnerstall mit ausreichend Platz für deine Tiere ist Grundvoraussetzung für glückliche Hühner im Garten. Ein Hühnerstall muss auch gut vor Feinden geschützt sein. Diese erstmaligen und meistens einmaligen Kosten werden aber auch schon den größten Teil der Kosten für eigene Hühner abdecken. Danach musst du eine gesunde und sichere Umgebung für deine Hühner garantieren. Dazu kann auch einmal ein Tierarztbesuch kommen.

Ein Futtertrog, Putzmaterialien und weitere Dinge werden auch noch zu den Kosten kommen.

Du kannst auf unserer Seite zum Thema Hühnerstall mehr dazu lesen.

Im Großen und Ganzen sind die Kosten für eigene Hühner im Garten aber überschaubar und man bekommt ja neben den Eiern auch die Liebe der Tiere zurück. Das ist es auf jeden Fall wert. Auch unserem Planeten tut man dabei etwas gutes.

5. Kann ich ausreichend Platz für meine Hühner im Garten zur Verfügung stellen?

Gartenhühner brauchen grundsätzlich nicht sehr viel Platz, auch wenn sie gerne soviel Platz, wie du nur zur Verfügung stellen kannst, haben. Wenn du die Tiere hauptsächlich in einem Hühnerstall mit Auslauf halten möchtest, sei immer realistisch bei der Anzahl an Tieren im Vergleich zur gegebenen Fläche. Auch in einem kleinen Garten kann man ein paar Hühner halten. Du musst nur garantieren, dass sie sicher, gesund und glücklich sind.

6. Was will ich von meinen Hühnern?

Auch wenn die offensichtliche Antwort „Eier“ ist, variiert die Menge an Eiern von Rasse zu Rasse. Du musst dich also entscheiden welche und wie viele Eier du haben möchtest und danach deine Hühner auswählen. Verschiedene Hühnerrassen haben auch verschiedene Persönlichkeiten. Einige eignen sich hervorragend als liebenswürdige Haustiere und andere können deinen Garten durch ihr spektakuläres Gefieder optisch sehr aufwerten. Es gibt auch einige Rassen, die schnell zu brüten anfangen und du dich auf Nachwuchs freuen kannst. Du kannst natürlich auch Hühner zum Verzehr züchten und die besten hauseigenen Brathähnchen genießen.

7. Werden Feinde ein Risiko darstellen?

Wenn du Füchse in deiner Umgebung hast, werden komplett freilaufende Hühner keine Option für dich sein, weil du ihre Sicherheit nicht garantieren kannst. Grundsätzlich haben Hühner eine Menge Feinde. Die Gefahr lauert dabei nicht nur am Boden, sondern kann auch aus der Luft kommen. Mehr zu den Feinden deiner Hühner im Garten findest du hier.

8. Benötige ich einen Hahn?

Hennen werden auch ohne einem Männlein Eier legen. Es ist also nicht notwendig einen Hahn anzuschaffen. Außer du willst natürlich Küken aufziehen. Dann wirst du um einen Hahn nicht herumkommen. Alle Hähne krähen bekanntermaßen, was zu Problemen mit deinen Nachbarn führen kann. Außerdem können wir dir empfehlen, nicht mehr als einen Hahn zu halten.

9. Hat jemand in deinem Haushalt Angst vor Vögel oder Federn?

Manche Menschen können flatternde Tiere überhaupt nicht ab. Das muss nicht unbedingt dich betreffen, kann aber eines deiner Familienmitglieder betreffen. Kläre die Anschaffung von eigenen Hühner also gründlich mit allen betroffenen Personen ab.

10. Habe ich mich gründlich genug informiert?

Je mehr Recherche du zum Thema Hühnerstall, Rassen, Equipment etc. du machst, desto besser wirst du für glückliche Hühner in deinem Garten vorbereitet sein. Wir versuchen dir mit unserer Website so viele Tipps wie nur möglich zu geben, trotzdem ist ein Anfänger-Buch zum Thema Hühnerhaltung immer ratsam. Unter BUCHTIPPS haben wir dir ein paar Bücher aufgelistet, die wir dir empfehlen möchten.

Solltest du all diese Fragen mit gutem Gewissen beantworten können, steht deinen eigenen Gartenhühnern nichts mehr im Weg!